Aurelia
#1
Star  Aurelia
Hallo Mein Name ist Arawell und ich bin die neue Bürgermeisterin der schönen Stadt Aurelia. Meine Stadt wurde im Stile des Barock gebaut, ich liebe diese Architektur einfach, inspiriert durch Frankreich und meinem Großcousin Ludwig bin ich leider auch etwas dem Stil des Sonnenkönigs verfallen und ob es nun die Herrengärten sind oder aber der Dresdner Zwinger mit dem Kronentor, ich bin ein Fan dieser Architektur, dementsprechend versuche ich auch meine Stadt zu einem kleinen barocken Hingucker werden zu lassen.
 
Mein Schloss, welches den schönen Namen Soleira trägt, ist von vielen Schlössern auf der ganzen Welt inspiriert. Ein Bild aus Blumen, Farben und Harmonie, so würde ich diesen Ort am liebsten beschreiben. Aber gut, das ist nur die Meinung des Bürgermeisters (und welcher Bürgermeister ist nicht stolz auf seine Stadt?). Nun ich merke schon ich plappere hier vor mich hin, dabei wollt ihr sicher viel mehr über die Anfänge meiner Stadt erfahren, also der Teil an dem die Stadt noch nicht mal eine kleine Siedlung im Nirgendwo war.
 
Also am Anfang von allem, so steht es im großen Buch der Stadt geschrieben, war Wüste. Ja kein Witz, die große grüne Stadt wie ihr sie heute kennt entsprang aus einer öden mit Sandbergen überladenen trockenen Wüste ganz im Nord-Osten (4432 -8528) der Welt gelegen.
Es war einst ein König mit großen Träumen und sehr kleinem Land, er arbeitete Tag und Nacht um die Ressourcen für seine Vision zusammen zu tragen, also begab er sich in große Gefahren und sammelte ungeheure Berge voll von Quarz, woraus er sein Schloss bauen wollte, er wusste, wäre der Grundstein für sein Reich gelegt würden die Bürger von ganz alleine kommen. Doch als sein Schloss und der prächtige Garten fertig waren, stellte er fest, dass das Land viel zu klein war um dort eine einflussreiche Stadt auszubauen. Also sprach der König mit mächtigen Männern und kam so zu sehr viel Land. Das Schloss auf dieses Land zu übertragen war sehr viel Arbeit (einige Legenden erzählen dass es ein heftiges Rütteln gab, sie nannten es "Serverausfall", dem König taten die Umstände die diese Verschiebung brachte unglaublich leid, aber er freute sich dass sein neues Land nun so viel größer war. Auch wenn er die Arbeit sah aus dieser kahlen Wüste eine neue Stadt zu gründen.
 
Der König sah ein, dass er Hilfe brauchen würde und bat seine gute Freundin Arawell seine Bürgermeisterin zu werden, jemand der sich um den Aufbau von Häusern, Wegen, Stadt, Strukturen, Parks und Flächen kümmern würde und nicht zuletzt natürlich um seine Bürger. Sie willigte ein und das Erste was sie machte war nach Bergen und Ressourcen Ausschau zu halten, um eine Möglichkeit zu finden womit die Bürger ihre Brötchen verdienen konnten, sie entdeckte einen riesigen Berg und darin ein Kohlevorkommen, so ließ sie die Kohlemine erbauen. Was für ein Glück, das Land hatte an einer anderen Stelle desselben Berges ein Eisenvorkommen und so ließ sie auch dort eine Mine errichten, die Eisenmine war geboren. Es siedelten sich viele Arbeiter an und bauten Wohnhäuser, sogar ein Bauer ließ sich nieder und offenbar hatte er wie die Bürgermeisterin, ein Faible für Ludwig XIV und so baute er sein Kartoffelfeld sonnenstrahlenförmig, wahrscheinlich dachte er sich -wer keinen Garten hat, nimmt eben sein Feld- und auch wenn es nicht immer sehr praktisch war, so liebte er es. Jeden Morgen wenn er aus seinem Fenster schaute, fühlte er sich so wie ein kleiner König, der über sein Land (Feld) regieren konnte.
Während die Bürgermeisterin dafür sorgte, dass aus der Wüste langsam eine Siedlung erwuchs, baute der König südlich seines Schlosses einen riesigen Platz mit Bäumen und seinen typischen kleinen Gartenelementen –„Es ist meine Geste an das Volk aus ihren Steuern etwas Sinnvolles zu bauen, so schenke ich ihnen großzügig diesen zentralen Platz wo sie ihre Geschäfte verrichten können.“
 
Hoffentlich hat der König recht und die Bürger werden ihre Marktstände dort errichten und es wird sich dort drumherum eine Innenstadt entwickeln. Wenn diese Ansammlung von Menschen wächst, werden sich hier Geschäfts-männer und frauen niederlassen und eine Wirtschaft errichten, mit Banken, Gaststätten und Läden die für eine prächtige Wirtschaft sorgen. Aber all das sind erstmal nur Zukunftspläne, nun muss man sehen ob die mächtigen Männer, mit denen der König Geschäfte macht, von unserer Gemeinschaft überzeugt sind und uns den Status "Siedlung" zuschreiben.

(Da der König das bestimmt vergisst, beantrage ich als Bürgermeisterin der Stadt den Siedlungsstatus)
 
Ich bin gespannt was die Zukunft für Aurelia bereithält.
 
Eure Bürgermeisterin Arawell

[Bild: 7UpTPPd.png][Bild: ZsEQ01X.png][Bild: S2nSK7L.png][Bild: s6zRifS.png][Bild: aS2R9ba.png][Bild: MQjy6eG.png][Bild: zhDyn92.png][Bild: CvBx1Jr.png][Bild: eK06vnn.png][Bild: NEUTR5f.png][Bild: QOhdUPi.png]
Zitieren
#2
RE: Aurelia
Sieht super aus. Smile
Viel Glück mit dem Antrag Smile

Immer wenn du hungrig bist, wirst du zur DIVA!!! Snickers und der Hunger ist gegessen! Big Grin Heart


Zitieren
#3
RE: Aurelia
viel Glück Smile
Zitieren
#4
RE: Aurelia
ich sags gerne wieder Smile ich bin sehr fasziniert von dem was ihr drei da gezaubert habt ^^

Durch den Weltraum zu fliegen, unbekannte Dinge zu sehen, sich sicher zu sein, der nächste Stern wird noch Imposanter.
Wunderschöne und Gefährliche Situationen zu erleben, gerade so mit dem Leben davon zu kommen.
Geheimnissen auf der Spur, und seinen eigenen Weg finden.

Zitieren
#5
RE: Aurelia
Einfach nur: wow! Wink

Und dann noch so ein schön formulierter Antrag! Smile
Zitieren
#6
RE: Aurelia
Danke dir fussel Smile
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


Supported By Share Articles Community