Tagebuch einer Minecraft-figur
#31
RE: Tagebuch einer Minecraft-figur
Tagebucheintrag: 11.02

mhhh, "grumel" heute gibt es von mir nichts zu lesen, sorry liebes Tagebuch heute bleiben deine Seiten leer.
dafür hat das Bett etwas mehr meine Gesellschaft.
Zitieren
#32
RE: Tagebuch einer Minecraft-figur
Tagebucheintrag: 12.02

Leidenschaftlich habe ich mich die letzten Tage mit dem Einrichten von mittelgroßen Gebäuden beschäftigt.
Mit einem Lächeln im Gesicht setzte ich Regale und Einrichtungsgegenstände, dabei kam mir die Frage auf, wie man wohl gut einrichtet und was einen Raum wirklich eine Atmosphäre gibt. In unserer Welt, wo so ziemlich alles eckig und quadratisch ist, kommt es nämlich sehr darauf an zu mischen.
Ein Beispiel, wenn ich in einem Raum bin, wo die Wände, der Boden und die Decke aus Eiche sind, dann macht eine Truhe, ein Fass und eine Werkbank nicht viel her. Wenn aber nun Möbel hinzukommen, aus Dschungel, Fichte, Birke und Schwarzeiche, dann separiert man den Raum von der Einrichtung und das macht einen Raum viel lebendiger.

Beim Einrichten kommt es nämlich nur auf eines wirklich an, Textur!
Habe ich etwas von der Wand hängen, sind an den Wänden Regale, habe ich unterschiedliche Bodenbeläge, habe ich Möbel etc. Das sind die Grundlagen für eine Einrichtung die lebendig wirkt. Wir geben uns häufig Mühe ein Haus zu bauen, doch hassen wir es, es einzurichten.
Denn unendlich viel können wir nicht mit uns herumtragen.
Ständig braucht man gerade das, was nicht in der Hosentasche steckt.
Aber mit ein paar Tricks schafft man es leicht ein liebevoll eingerichtetes Häuschen zu zaubern.

Hast du dein Haus fertig gebaut, befreie es von unnötigen Hilfsstrukturen (Blöcke wegmachen, die nicht hingehören) ziehe Wände ein, ein Boden, evtl. mehrere Etagen und separiere Räumlichkeiten. Verpasse Fenstern auch von innen einen Rahmen.
Damit wäre dein Haus vorbereitet.

Schnappe dir nun deine Handtaschen (Die ausgestopften Teile aus dem Ende) und habe mindestens allein 3 davon für Holz, die Treppen, Slabs, Falltüren und Zäune von jeder Sorte brauchen schließlich Platz. Sei vorbereitet und mache am besten so viele Taschen fertig wie nötig, ich habe zu jedem Themengebiet eine, womit ich auf insgesamt 10 komme, das klingt erstmal sehr viel, aber glaubt mir, nicht für jeden einzelnen Block in euer Lager rennen zu müssen ist die Arbeit wirklich wert, man bleibt fokussiert und bleibt während des Einrichtens inspiriert.
Vergesst am besten nicht eine leere Handtasche dabei zu haben, ist nämlich euer Inventar voll, könnt ihr kurzerhand alles loswerden und zu einem anderen Zeitpunkt weiter machen.
Es kann wirklich Spaß machen ein Haus einzurichten, wenn ihr euch Gedanken macht wer zukünftig darin leben soll, ich male mir meist ein Bild aus wer in welchem Haus leben wird und das macht das ganze spannend, da man quasi selbst die Geschichte schreibt.

Aus meiner selbst gestellten Frage folgte gleich ein ganzer Ratgeber, aber letztendlich weiß niemand was Richtig oder Falsch ist, mein Anspruch ist ein Haus das lebendig wirkt und mir eine Geschichte erzählt über denjenigen der es bewohnt. Euer Anspruch ist wahrscheinlich ein ganz anderer, doch vielleicht konnte ich dem ein oder anderen ja etwas helfen, vorausgesetzt das hier liest überhaupt jemand. ?
Zitieren
#33
RE: Tagebuch einer Minecraft-figur
Tagebucheintrag: 13.02

Wuhuuu und Jubel mein liebes Tagebuch, es ist an der Zeit sich zu freuen!
Wir sind eine Stadt! Ganz offiziell, der strenge Buchprüfer ist mit der Durchsicht der Akten fertig und suchte mich für ein
Gespräch unter vier Pixeln auf, das Herz pochte bis zum Anschlag kann ich euch sagen und schlechte Nachrichten wurden erwartet,
doch bis auf das redstonebetriebene Sprachgerät, welches nicht korrekt funktionierte, folgte viel Lob und weit weniger Kritik als ich erwartete.
Das wunderbare ist, da wir nun offiziell eine Stadt sind können uns Touristen und andere Bürgermeister viel schneller finden.
Die geringen Kosten des Antrags können vollständig aus der Stadtkasse finanziert werden, durch unsere gründliche Vorarbeit halten sich diese nämlich sehr gering.

Meine lieben Bürger, euch schien dieser neue Status so zu freuen, dass der liebe Maetsly eine Party ausrichtete, es schüttete Rosen und ihr wart so beigestert, dass ihr mich in die Luft geworfen habt, soviel Freude und so viel Spaß bei euch zu sehen treibt mir Tränen in die eckigen Augen, es war eine schöne Feier die bis spät in die Nacht hinein ging.

Wer diese unglaublich aufwendige Szene einmal selbst sehen will 4733 64 -8339
Es lohnt sich Smile

Schnappschuss:
[Bild: avEBiSB.png]
Zitieren
#34
RE: Tagebuch einer Minecraft-figur
Das Schild xD

Bis dahin!
Greetings,
~Ace
Zitieren
#35
RE: Tagebuch einer Minecraft-figur
Ich hoffe ihr habt nicht vor die Szene in ner Woche wieder abzureißen..? Big Grin

Nochmals Glückwunsch zur Stadt ^^

[Bild: Blockminers_01.png]
Zitieren
#36
RE: Tagebuch einer Minecraft-figur
XD nein, zu Ehren der Stadtstufe bleibt diese Szene
Zitieren
#37
RE: Tagebuch einer Minecraft-figur
❤️Valentinstag, oh Valentinstag ❤️

Die Luft ist gefüllt mit Herzchen und wo man auch hin geht hört man die Leute sagen wie sehr sie sich lieben.

Bei meinem Mann und mir gab es keine kantigen Herzen, sondern selbstgebackenen Kuchen und ganz viel Arbeit. Eine Tradition zu diesem Tag gibt es bei uns nicht, den Tag zusammen zu verbringen und selbst die sinnlosesten Aufgaben gemeinsam zu machen ist eher unser Kredo.

So begann unser Tag in den hängenden Gärten von Babylon, wo wir fleißig farmten und Herrn K. Aldoron´s Maschinen und Geräte nutzten um unsere Vorräte aufzufüllen.
Nach einem hinreißenden Mahl, zubereitet in vielen Kesseln, machten wir uns an das Einrichten eines Hauses. Normalerweise haben wir getrennte Aufgaben, er kümmert sich um das /eas system und ich mich um alles andere, doch um ihn etwas zu entlasten konnte ich ihm die einfachen Arbeiten abnehmen.

Nach vielen Stunden Arbeit, liebevollen Neckereien und gemeinsam verbrachter Zeit, begeben wir uns nun zur Ruhe, um diesen besonderen Tag, besonders enden zu lassen.
Zitieren
#38
RE: Tagebuch einer Minecraft-figur
agebucheintrag 17.02

Hui, da gingen die Tage schneller ins Land, als ich schreiben kann Wink

Es gibt Momente in denen wir in die Vergangenheit blicken, Momente wo wir uns erinnern, an Zeiten so schön und unbeschwert sie auch waren, voller Lachen und Freude, zurück zu blicken ist wie ein Fernrohr, fokussiert auf einen bestimmten Punkt, hat man das Gute im Blick, verschwimmt das schlechte an den Rändern wie Nebel am Rande des Horizonts. Ich war im Begriff eine Entscheidung zu treffen, die ich so wohl bald bereut hätte , doch mit Blick in die Vergangenheit traf ich die richtige Entscheidung und bin damit auch ganz zufrieden.
Damit will ich sagen, so mancher Blick in die Vergangenheit kann uns dabei helfen einen Standpunkt nochmal neu zu überdenken und uns zu einem Ergebnis verhelfen womit wir in der Gegenwart glücklicher sind.

Nun über all das hatte ich Zeit nachzudenken während Maetsly und ich an einer Baumfarm gearbeitet haben, es gibt zwar mehr als ein Modell in Herrn K.Aldorons Stadt, doch dient diese nicht wirklich der effizientesten Herstellung von Holz, sondern ist ihr Ansatz eher ökologischer Natur. Kaum Dünger wird gebraucht, es ist eine große sichere Fläche, tief im Erdreich wo die Bäume ungestört vom Klimawandel wachsen können und dort schnell und schmerzlos von einer scharfen Axt zerteilt werden können. Ein Ort an dem man verweilt und einfach mal den Bäumen beim Wachsen zuschauen kann.
Zitieren
#39
RE: Tagebuch einer Minecraft-figur
Tagebucheintrag: 18.02

Ein unproduktiver Tag neigt sich dem Ende, gedanklich war ich wohl schon beim Aufstehen in Wochenendstimmung.

Ich widmete mich heute dem bisher größten Haus auf dem Gebiet das Maetsly sein Eigen nennt. Dieses Gebäude befasst sich mit Zauberkünsten, nein, nein ich habe nicht Hogwarts nachgebau..., woher kommt mir das nur bekannt vor, muss wohl aus einem früheren Leben sein. Dieses Gebiet hat sich dem Thema Magie verschrieben, ich habe schon gemerkt das dort Dinge passieren, die ich mir nicht erklären kann. Wie Elfen die Melonen klauen oder Magier die mit Schafen üben.
Die neue Schule lehrt den jungen Zauberern die Natur die uns umgibt zu nutzen und mit ihrer Macht sorgsam umzugehen. Aber um sie völlig nutzen zu können müssen noch ein paar Details fertig gestellt werden, jaja ich sagte doch ich war heute nicht produktiv.

Mit dem schuldbewussten Blick begebe ich mich dann mal in das außerordentlich gut gefederte Bett. Nachti Wink
Zitieren
#40
RE: Tagebuch einer Minecraft-figur
Tagebucheintrag: 20.02

Die Schule füllt sich mit fleißigen Magiern, während ich dabei bin den Steinmetz einzurichten.
Eine bunte Auswahl an Möglichkeiten hat der Kunde nun, doch fertiggestellt wird der Gute wohl erst in den kommenden Tagen.
Da wir gerade von Zukunftsplänen sprechen; ich glaube so regelmäßig wie momentan werdet ihr wohl künftig nicht von mir hören.
Man nimmt sich etwas vor, man macht sich Gedanken, doch der Körper macht einfach nicht mit wie man es selbst gerne hätte.
Ich werde euch wohl erhalten bleiben, doch ob so viel Erzählenswertes zusammen kommt, wage ich zu bezweifeln.
Doch seid nicht traurig liebe Leser, so manche unterhaltsame Story wartet bestimmt darauf erzählt zu werden.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste